Letzte:

Tajel.

VH longline mit längstem Ballwechsel.

Analog RH.

Ich am Netz, erster Schlag zu mir, ab dann vorbei. Richtige Technik betonen fürs Vorbeispielen!

Danach muss ich mit Hütchen fangen -> schwieriger.

 

Nächste:

Genau so weiter.

 

Jeder 2x VH und 2x RH. bei richtiger Technik Pkt. 4 Pkte -> 1 Bigpoint

Danach Pkte ausgespielt bis 7 aufs ganze T-Feld. Echt gut gelaufen!

Session 5

07. Dezember 2013 - 13 bis 14 Uhr

 

Thema heute: VH-Technik (Drall!!) über erhöhtes Netz im T-Feld (KF-Bälle) - gleiche Stunde wie davor

 

Anwesend: Franz ned da

 

Schwerpunkt für den Winter: VH-RH-Technik (Drall!) einschleifen

Jungs sollen auf die richtige Technik bei den Grundschlägen getrimmt werden.

 

Stundenablauf:

Zum Aufwärmen Leiterlaufen.

 

Dann warmspielen im T-Feld, jeder einen VH-Schlag zu mir und in der Mitte durch die Hütchen laufen.

 

Danach VH-Technik im T-Feld über erhöhtes Netz. Übung dazu: Jeder hat seine Seite, 2 Schläge, erster Schlag übers erhöhte Netz mit richtigem Drall zu mir, dann zurück und zweiter nochmal, dann Pkt. Erster mit 3 Pkten darf auf Tafel einen Pkt eintragen.

 

Im Anschluss "VH-Duell". Ball darf nur 1x unterm erhöhten Netz sein. Spielfeld ist das halbe T-Feld, RH verboten. Spielen bis 7 Pkte. Jonas gewinnt mit 2:1.

 

Fazit: Jonas macht sich ganz gut, Technik prinzipiell verstanden, allerdings noch zu wenig von unten nach oben geschwungen, aber bereits viel viel besser als in Stunde eins. Lernt gut und schnell. Die Übung war prinzipiell saugut unbedingt in dem Schema weiterspielen! Tajel macht sich gut fürs erste Mal mit der Anforderung und dem Alter. Er muss langsamer und höher spielen.

 

Ziele für die nächste Stunde:
Ähnlichen Ablauf nochmal, Schema unbedingt beibehalten über erhöhtes Netz im T-Feld.

 

 

Session 4

23. November 2013 - 13 bis 14 Uhr

 

Thema heute: VH-Technik (Drall!!) über erhöhtes Netz im T-Feld (KF-Bälle)

 

Anwesend: Tajel ned da (unentschuldigt)

 

Schwerpunkt für den Winter: VH-RH-Technik (Drall!) einschleifen

Jungs sollen auf die richtige Technik bei den Grundschlägen getrimmt werden.

 

Stundenablauf:

Zum Aufwärmen Leiterlaufen.

 

Dann warmspielen im T-Feld, jeder einen VH-Schlag zu mir und in der Mitte durch die Hütchen laufen.

 

Danach VH-Technik im T-Feld über erhöhtes Netz. Übung dazu: Jeder hat seine Seite, 2 Schläge, erster Schlag übers erhöhte Netz mit richtigem Drall zu mir, dann zurück und zweiter nochmal, dann Pkt. Erster mit 3 Pkten darf auf Tafel einen Pkt eintragen.

 

Im Anschluss "VH-Duell". Ball darf nur 1x unterm erhöhten Netz sein. Spielfeld ist das halbe T-Feld, RH verboten. Spielen bis 7 Pkte. Jonas gewinnt mit 2:1.

 

Fazit: Jonas macht sich ganz gut, Technik prinzipiell verstanden, allerdings noch zu wenig von unten nach oben geschwungen, aber bereits viel viel besser als in Stunde eins. Lernt gut und schnell. Die Übung war prinzipiell saugut unbedingt in dem Schema weiterspielen! Franz irgendwie zu ungeduldig und ohne Hirn, hat anfangs viel gebolzt, gar nicht an die Übung gehalten. Hintenraus besser, man merkt ihm die fehlende Spielpraxis an und Verunsicherung dadurch an. Vllt auch bissl aufspielen, da mit Anfänger zam.

 

Ziele für die nächste Stunde:
Gleichen Ablauf nochmal, Schema unbedingt beibehalten über erhöhtes Netz im T-Feld.

 

 

Session 3

09. November 2013 - 13 bis 14 Uhr

 

Thema heute: VH-Technik (Drall!!)

 

Anwesend: Franz ned da

 

Schwerpunkt für den Winter: VH-RH-Technik (Drall!) einschleifen

Jungs sollen auf die richtige Technik bei den Grundschlägen getrimmt werden.

 

Stundenablauf:

Zum Aufwärmen "Man in the Middle", ich am Netz, ein Fänger (mit jede Hand 1 Hütchen) und ein Werfer. Werfer muss an mir vorbei werfen, sodass Fänger aber fangen kann. Nach drei erfolgreichen Catches wechseln.

 

Danach VH-Technik erklürt für Jonas.

Anfänger-Übung dazu: Nebeneinander nahe am Netz stehen, jeder kriegt immer nen Ball zugeworfen, mit richtiger Technik zurückspielen. Wenn Ball mit Drall und Schwung und nicht zu mir, dann Pkt. Nach dem Schlag einmal hinter die Auslinie laufen.

 

Im Anschluss "Durchhangeln" mit Pkte notieren. Lief echt gut.

 

Daraufhin dann noch versucht die Jungs miteinander spielen zu lassen. Dazu halbes Spiel und es darf nur VH gespielt werden. Längster Ballwechsel zählt. 

 
Danach Punkte ausgespielt, aber halt wiederum nur in den VH-Felder.

 

Fazit: Tajel macht sich gut, muss aber den Drall noch konstanter spielen, immer den Schläger hochziehen, das besonders betonen das nächste Mal. Jonas macht sich ganz gut, Technik prinzipiell verstanden, allerdings noch zu wenig von unten nach oben geschwungen. Er muss seinen Schläger von viel weiter unten hochziehen.

 

Ziele für die nächste Stunde:
VH Technik nochmal machen mit VH Topspinübung (am Zaun hochziehen)

 

 

Session 2

26. Oktober 2013 - 13 bis 14 Uhr

 

Thema heute: VH-Technik (Drall!!)

 

Anwesend: keiner der üblichen, dafür Leopold, Luca, Markus und Elias

 

Schwerpunkt für den Winter: VH-RH-Technik

Markus und Luca fehlt noch die richtige Technik, vor allem auf der Rückhand. Dies soll nach dem WInter weitestgehend perfektioniert sein.

 

Stundenablauf:

Abwechselnd im T-Feld schlagen (Aufgabe: 10x ohne Fehler).

 

Danach VH-Technik Übung. Jeweils 3 Schläge, dann durch die Leiter laufen. Achten auf richtigen Schwung und Drall und Höhe übers Netz. Zielfeld lange Bälle.

 

Danach Ballwechsel spielen mit Einschränkungen. Nur VH-Felder und demnach nur VH erlaubt und nur 1x falsche Technik erlaubt. Wer nicht dran ist, muss durch das Hütchen-Viereck laufen. Es zählt der längste Ballwechsel. Drauf achten, dass die Bälle langsam gespielt werden und richtige Technik natürlich am wichtigsten.

 
Danach Punkte ausspielen (Himmel und Hölle) mit Einschränkungen. Nur VH-Felder und demnach nur VH erlaubt und nur 1x falsche Technik erlaubt. Punkte im Himmel auf Bank eintragen.

 

Fazit: Elias keinerlei Probleme mit VH und bester Spieler, Leopold wieder besser Vorhand, sollte auch in der anderen Gruppe mit Technikvorgaben spielen. Luca braucht einfach noch Zeit mit der VH, er weicht immer noch zurück beim Schlagen wegen seinem alten Griff. Markus weiterhin drosseln und sehr oft auf Drall hinweisen.

 

Ziele für die nächste Stunde:
RH Technik im Aufbau wie Session 2

 

 

Session 1

12. Oktober 2013 - 13 bis 14 Uhr

 

Thema heute: VH-Technik (Drall!!)

 

Anwesend: nur Tajel (die beiden anderen abgesagt)

 

Schwerpunkt für den Winter: VH-RH-Technik (Drall!) einschleifen

Jungs sollen auf die richtige Technik bei den Grundschlägen getrimmt werden.

 

Stundenablauf:

Zum Aufwärmen durch die Leiter und dann durch die Leiter und Ball anwerfen für rückwärts davonlaufen mit Mitzählen.

 

Danach das gleiche nur mit vorne auf den Schläger tippen und dann Anwurf für die Rückwärtsbewegung.


Dann warmspielen mit Mitzählen. Tajel bolzt rum, technisch nicht überzeugend, da zu wenig Konzentration auf Technik.

 

Als nächstes "Torwandschießen". Er schießt an Wand und Ball rollt dann aufs Tor. Wenn richtige Technik (Drall!), dann Tor für Ihn, ansonsten Tor für Gegner.

 

Später dann "Durchhalten", also ich Volleys, er VH bis zum Fehler. Hier bereits bessere Technik durch konstantes Anweisen zum richtigen Drall spielen.

 

Zum Abschluss "Punkte sammeln". Pro Schlag in Zone verschiedene Punkte (0, 1, 2, 4). Im ersten Durchgang zählt nur Drall, im zweiten Minuspkt wenn nicht Drall. Hier dann wieder überwiegend Drall von Tajel, auch wenn er es ein bisschen zu verlernt haben scheint.

 

Fazit: Gruppe hat sehr viel Potential, leider in beide Richtungen. Tajel selber doch noch sehr kindlich, bin auf die Gruppendynamik sehr gespannt.

 

Ziele für die nächste Stunde:
Technik Einweisung und VH/RH trainieren