Letzte Stunde:

Luca und Markus. wie bei der anderen Gruppe

 

Nächste Stunde:

wie bei der andere Gruppe.

Session 5

01. Dezember 2013 - 11 bis 12 Uhr

 

Thema heute: Erhöhtes Netz

 

Anwesend: alle drei

 

Schwerpunkt für den Winter: VH-RH-Technik

Markus und Luca fehlt noch die richtige Technik, vor allem auf der Rückhand. Dies soll nach dem WInter weitestgehend perfektioniert sein. Elias mit dabei, natürlich ideal das Thema für Neueinsteiger.

 

Stundenablauf:

 

10x ohne Fehler im T-Feld mit Rekord.

 

Dann wiederum die ganze Zeit über das erhöhte Netz gespielt. 

Übung dazu: Einer jeweils 5min alleine, auf der anderen Seite jeweils ein Spieler, der andere läuft durch die Leiter. Ball darf 1x unten durch. Gezählt wird der längste Ballwechsel, Punkte am Ende auf den Zettel schreiben. 


Danach ähnlich, nur als H&H. Punkte im Himmel, jeder darf 1x unten durch spielen. Wer eine Runde verliert muss durch die Leiter.

 

 

Fazit: Luca gut, Markus zeigt immer mal wieder die richtige Technik bei der RH, da muss der Schalter noch fallen. Elias erstaunlicherweise schwach, spielt einen falschen Schwung, woher auch immer. Hier nächstes Mal unbedingt Technik korrigieren.

 

 

Ziele für die nächste Stunde:
Nochmal Technik als Übung am Anfang, aber alles übers erhöhte Netz!

 

 

Session 4

17. November 2013 - 11 bis 12 Uhr

 

Thema heute: Erhöhtes Netz, Kurve und Drall spielen

 

Anwesend: nur Luca

 

Schwerpunkt für den Winter: VH-RH-Technik

Markus und Luca fehlt noch die richtige Technik, vor allem auf der Rückhand. Dies soll nach dem WInter weitestgehend perfektioniert sein. Elias mit dabei, natürlich ideal das Thema für Neueinsteiger.

 

Stundenablauf:

 

Anfangs "Reifenspiel" mit Cheesy und Michl.

 

Dann die ganze Zeit über das erhöhte Netz. Luca soll den Ball mit dem richtigen, geraden Vorwärtsdrall in ner Kurve lang spielen.

 

Später in der Stunde dann Thema Bälle schneller spielen, weiter spielen. Demonstriert durch schnelleren Schwung und Schwung mehr nach vorne als nach oben.

Übung dazu:  Bälle angeworfen, dann immer einen normalen Schwung mit Kurve übers erh. Netz, dann einen mit Power auch übers Netz

 

Danach wieder wie davor nur halt schnellere Bälle eingebaut bzw. eingefordert.

 

Fazit: Luca macht sich echt gut, war eine super Stunde. Hat Drall spielen gut verstanden und bessert sich von mal zu mal, gefällt mir echt gut. Ultimativer Tipp war noch beim Schlagen ausm Lauf "Außen zumachen", also Schläger muss mim Schlägerkopf in den Ball reinschwingen, damit man den Ball wieder zurück ins Feld kontrollieren kann.

 

 

Ziele für die nächste Stunde:
Nochmal RH, aber freier und mit mehr VH. Am Ende evtl. Pkte aufs ganze Feld.

 

 

Session 3

03. November 2013 - 11 bis 12 Uhr

 

Thema heute: RH-Technik

 

Anwesend: alle da (Elias 3. Mal)

 

Schwerpunkt für den Winter: VH-RH-Technik

Markus und Luca fehlt noch die richtige Technik, vor allem auf der Rückhand. Dies soll nach dem WInter weitestgehend perfektioniert sein. Elias mit dabei, natürlich ideal das Thema für Neueinsteiger.

 

Stundenablauf:

10x ohne Fehler im T-Feld mit Rekord.


Danach direkt in die RH-Technik eingestiegen. Kurze Erklärung, wichtig natürlich Drall und Schwung (hinten, vorne, Schulter).

Übung dazu: Alle drei nebeneinander am Netz, Bälle ganz kurz angeworfen, trotzdem mit Drall und demnach richtiger Technik übers Netz spielen. Nach einiger Zeit immer mehr zurück.

 

Im Anschluss "Durchhangeln", d.h. Jeder hat seine Stationen vom Netz bis zur GL vom Midcourt. Bei richtiger Technik einen Station hinter, bei falscher Technik zwei Stationen vor. Ab den roten Stationen müssen zwei Schläge in Folge richtig sein. Am Ende angekommen gibts nen Punkt, den auf der Bank eintragen und wieder von vorne. Die Übung eignet sich sehr gut um zu erkennen, dass man auch von der Grundlinie die richtige Technik spielen kann. Am Anfang etwas lässiger bewerten, am Ende muss der Ball schon übers Netz (zumindest bei den gelben Hütchen).

 

Darauffolgend dann RH-Übung mit Leiter. Jeder 2 RH-Schläge, wobei diese lang (über T-Linie) sein müssen und richtigen Drall und Kurve, dann Pkt.

 

Dann ähnliche Übung nur frei, d.h. jeder 2 Schläge, aber nicht bekannt welche. wiederum mit Pkte sammeln.

 

Danach Punkte ausspielen (Himmel und Hölle) mit Einschränkungen. Nur RH-Felder und demnach nur RH erlaubt und nur 2x falsche Technik erlaubt. Drauf achten, dass die Bälle langsam gespielt werden und richtige Technik natürlich am wichtigsten. Punkte im Himmel auf Bank eintragen.

 

Fazit: Elias gute RH-Technik. Luca auch gut dabei, er muss halt das Hochziehen mit stabilem Stand (ohne Rückenlage) erst noch reinbekommen. Markus hat Probleme den richtigen Drall zu spielen, hier fehlt also noch das richtige Zuschlag-/Schwunggefühl, mehr auf Drall achten!!

 

Ziele für die nächste Stunde:
Nochmal RH, aber freier und mit mehr VH. Am Ende evtl. Pkte aufs ganze Feld.

 

 

Session 2

20. Oktober 2013 - 11 bis 12 Uhr

 

Thema heute: VH-Technik

 

Anwesend: alle da (Elias 1. Mal)

 

Schwerpunkt für den Winter: VH-RH-Technik

Markus und Luca fehlt noch die richtige Technik, vor allem auf der Rückhand. Dies soll nach dem WInter weitestgehend perfektioniert sein. Elias mit dabei, natürlich ideal das Thema für Neueinsteiger.

 

Stundenablauf:

Feld gemeinsam aufbauen und dann durch die Leiter laufen.


Danach direkt in die VH-Technik eingestiegen. Kurze Erklärung, wichtig natürlich Drall und Schwung (hinten, vorne, Schulter).

Übung dazu: Alle drei nebeneinander am Netz, Bälle ganz kurz angeworfen, trotzdem mit Drall und demnach richtiger Technik übers Netz spielen.

 

Im Anschluss "Durchhangeln", d.h. Jeder hat seine Stationen vom Netz bis zur GL vom Midcourt. Bei richtiger Technik einen Station hinter, bei falscher Technik zwei Stationen vor. Ab den roten Stationen müssen zwei Schläge in Folge richtig sein. Am Ende angekommen gibts nen Punkt, den auf der Bank eintragen und wieder von vorne. Die Übung eignet sich sehr gut um zu erkennen, dass man auch von der Grundlinie die richtige Technik spielen kann. Am Anfang etwas lässiger bewerten, am Ende muss der Ball schon übers Netz (zumindest bei den gelben Hütchen).

 

Danach Punkte ausspielen (Himmel und Hölle) mit Einschränkungen. Nur VH-Felder und demnach nur VH erlaubt und nur 2x falsche Technik erlaubt. Drauf achten, dass die Bälle langsam gespielt werden und richtige Technik natürlich am wichtigsten. Punkte im Himmel auf Bank eintragen.

 

Fazit: Elias ist der Wahnsinn. Eine ideale Gruppe. Luca muss leider umgeschult werden, wird zäh und dauert ein bisschen. Markus braucht unbedingt mehr Ruhe, muss erkennen, dass er mit Bolzen nicht weit kommt.

 

Ziele für die nächste Stunde:
VH- und evtl RH-Technik lernen. Dazu stufenweise nach hinten arbeiten, bei falschem Schlag wieder 2 Stufen vor. Wer als erstes x Punkte hat.

 

 

Session 1

06. Oktober 2013 - 11 bis 12 Uhr

 

Thema heute: VH-Technik Luca und Taktik Leopold

 

Anwesend: Leopold für Markus und Luca

 

Schwerpunkt für den Winter: VH-RH-Technik

Markus und Luca fehlt noch die richtige Technik, vor allem auf der Rückhand. Dies soll nach dem WInter weitestgehend perfektioniert sein.

 

Stundenablauf:

Warmspielen miteinander. Aufgabe: 20x ohne Fehler.

 

Danach nebeneinander, in der Mitte die Leiter. Jeder 3 Bälle, dann durch die Leiter. Leopold RH, soll lang in Zielviereck schießen. Luca VH-Technik (sauber hochziehen, um geraden Drall zu schaffen). Luca spielt prinzipiell mit viel Schwung, schafft jedoch noch nicht die ganz richtige Hauptaktion, daher seitlicher Drall. Treffpkt vorne lassen und keine Rückenlage.

 

Anschließend sollen beide lange Bälle spielen (Hütchenlinie grenzt ab). Punkt für langen Ball, aber nur wenn Technik (Drall) richtig. Luca gewinnt 9:8, da Leopold teilweise rumbolzt.

 

Letzte Aufgabe dann Luca nur VH-Seite, Leopold ganzes Feld. Leopold ist Trainer und muss erstmal immer zuspielen während Luca versucht im Ballwechsel die richtige Technik anzuwenden. Klappt erwartungsgemäß mal gut, mal nicht, prinzipiell ist Luca aber nicht weit weg davon, Leopold super als Zuspieler.

 

Dann Punkte ausspielen nach diesem Schema, Leopold bekommt nur Punkt wenn sein letzter Schlag richtige Technik war und verzweifelt leicht, lernt aber zeitgleich, dass hier taktisch nur der Gegner auf einer Seite gehalten werden soll, gute Leistung. Danach umgedreht gespielt.

 

Am Ende normale Aufschlagspiele, hierbei ist Leopold einfach nicht mehr konzentriert und bolzt rum. Luca versucht sehr gut die neue Technik einzubringen, aber schwierig aufgrund Leopolds schnellen Schlägen.

 

Fazit: Leopold wirklich stark, wenn auch technisch immer mal wieder schlampig, auch wenns trotzdem gute Bälle dann sind. Luca lernwillig, wird eine super Gruppe mit Markus.

 

Ziele für die nächste Stunde:
VH- und evtl RH-Technik lernen. Dazu stufenweise nach hinten arbeiten, bei falschem Schlag wieder 2 Stufen vor. Wer als erstes x Punkte hat.